Navigation
Malteser Seniorenheim Marienheim

"Besser als im Gürzenich": Sommerfest im Malteser Seniorenheim Marienheim

Mit Leih-Hüten, Produkten aus der "Marienheim-Manufaktur" und einem unterhaltsamen Programm genossen Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter einen ausgelassenen Gartennachmittag

12.07.2015

Ein strahlend blauer Himmel, bestgelaunte Bewohner und ein Programm voller Musik und Stimmung - aus diesen Zutaten mixte das Team des Malteser Seniorenheims Marienheim am Samstag, dem 11. Juli 2015 das traditionelle Sommerfest.
"Lass alle, die zum Gelingen dieses Tages beitragen, erleben wie wertvoll ihr Einsatz ist", bat Pater Victor Gisbertz im Rahmen ders Wortgottesdienstes zum Einstieg in das Sommerfest. Seine Bitte sollte Gehör finden, denn die strahlenden Gesichter der Seniorinnen und Senioren und ihrer teils für das Fest angereisten Familien belohnte das Marienheim-Team für die wochenlange Vorbereitung. Sogar auf den strahlenden Sonnenschein war das Team vorbereitet: Mit Leih-Strohhüten waren die Bewohnerinnen und Bewohner bestens gegen die Sonne geschützt und konnten den Nachmittag in vollen Zügen genießen.

Mit Tänzen durch die Welt

Neben einem großem Kuchenbuffet und einem liebevoll mit Sonnenblumen geschmückten Garten erwartete die Bewohner auch ein unterhaltsames Programm. Die Seniorentanzgruppe um Doris Schneider lud zu einer "Weltreise" ein und entführte mit österreichischer Polka, einem italienischen Volkstanz und "Viva Espana" von Rheinbach in die Ferne. Der Männergesangsverein Flerzheim-Altendorf-Ersdorf holte das Publikum dann mit traditionellen Volksliedern wieder zurück in das Rheinland.

Aktive Marienheim-Senioren: Sitztanz und ein eigener Marienheim-Song

Doch auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Malteser Seniorenheims Marienheim selbst trugen aktiv zu dem Fest bei: Nach der kurzfristigen Absage eines Programmpunktes sprangen sie kurzerhand selbst ein und führten unter der Leitung von Beschäftigungstherapeutin Martha Pollnau rhythmische Sitztänze vor. Mit einem eigenen Marienheim-Song überraschten sie dann schließlich Heimleiterin Ute Neumann: "Hier bei uns im Marienheim - da ist keiner mehr allein", sagen die Bewohner. Alleinunterhalter Helmut Hergarten, der die musikalische Begleitung des Festes übernahm, quittierte diese Einlage mit dem Ausruf "Das hier ist besser als im Gürzenich."
Bei einem üppigen Grillbuffet ließen Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter das Fest schließlich ausklingen. "Ich freue mich, dass wir unseren Bewohnern diesen Tag in jedem Jahr bieten können", sagt Heimleiterin Ute Neumann "Die vielen fröhlichen Gesichter zeigen, dass das große Engagement unseres Teams Früchte trägt."

zur Bildergalerie

Weitere Informationen